web updates kmu GmbH-wuk-WordPress und SEO Agentur Windows 10 PC weckt sich selbst

Energie Sparen hilft schnell und einfach den PC zu beenden und zu starten. Wenn der PC einfach von selbst sich aufweckt stimmt etwas nicht. Meist die Einstellungen welche wir zusammen schnell anschauen.

Das Phänomen, der PC wird am Abend sauber in den Energie Sparen oder Hybernate versetzt und am nächsten Morgen läuft der PC wie von Zauberhand.
Nein, niemand hat an der Tastatur oder Maus herumgespielt. Dies hat ganz andere Gründe…

Der PC kann durch sehr viele Arten geweckt werden. Maus und Tastatur sind meist unschuldige.

Erstes Problem: Wake on on LAN. Ein PC kann übers LAN geweckt werden. Damit lassen sich von Remote PCs starten. Sinnvoll, kann aber im extremen Fall auch ein Hintertür sein, einmal ein PC versäucht, weckt man gegebenenfalls andere im System und hat genügend Zeit in der Nacht diese zu übernehmen. Das ist aber Horrorvorstellung und passiert selten. Dennoch, wers nicht braucht deaktivieren. Wie, später.

Das Problem von Windows 8 Timers. Nein, nicht verlesen, Timers. Windows 8 darf sich selber aufwecken, wenn es das Gefühl hat etwas erledigen zu müssen, wie Patches oder Checkdisk und so weiter. Danach legt es sich nicht wieder schlafen sondern läuft einfach weiter.
Nicht dass dies schlecht wäre, sondern brandschutztechnisch bedenklich in Ferien oder nur schon aus Energiesicht ein NoGo.
Super Idee, lausig umgesetzt.

Die Lösung
Alles deaktivieren was ein PC nicht wecken sollte.

Als Erstes deaktivieren wir die Timers:
In den Energieoptionen beim aktiven Energiesparplan auf „Energiesparplaneinstellungen ändern“ gehen, dort auf „Erweiterte Energieeinstellungen ändern“ und im erscheinenden Dialog unter „Energie sparen“ die Einstellung „Zeitgeber zur Aktivierung zulassen“ auf „Deaktiviert“ setzen. Nach dieser Änderung darf Windows den Rechner nicht mehr für Wartungsaufgaben aufwecken.

Als Nächstes benötigt man die Eingabeaufforderung mit Adminrechten und gibt folgenden Befehl ein:

powercfg -devicequery wake_from_any

Dies zeigt nun alle Geräte an, wo das System wecken können.
Im Geräte-Manager findet man die besagten Geräte. Rechtsklick auf das besagte Gerät, Eigenschaften aufrufen. Es öffnet sich ein neues Fenster mit diversen Tabs. Darin sollte der Tab Energieverwaltung zu finden sein. Wenn nicht, falsches Gerät aufgerufen 😉 Wenn Ja, kann man darin das Gerät erlauben und verbieten.

Dies kann viel Zeit kosten, je nach Geräten, daher habe ich ein BAT Script geschrieben, wo das Problem löst und alle Geräte deaktiviert:

@echo off
net.exe session 1>NUL 2>NUL || (Echo This script requires Administrator rights. & pause & Exit /b 1)
echo Getting list of Devices:
powercfg -devicequery wake_from_any > list.txt
echo done.
echo.
echo Disabling all devices:
for /F "tokens=*" %%A in (list.txt) do (
powercfg -deviceenablewake "%%A" > nul 2> nul
echo|set /p="."
)
echo.
echo done.
echo.
pause

Da ich meinen PC nur über den Powerschalter wecke, habe ich bei mir alles deaktiviert.