Update auf PHP 8

php updates

PHP ist die Programmiersprache hinter vielen Websites. Das ist wie der Motor, mit welcher die Website läuft. Neuere Versionen werden veröffentlicht und ältere abgeschaltet. Die Hoster (wie Hostpoint, Cyon, Webland usw.) machen das automatisch und benachrichtigen nicht immer die Kunden. Dies kann zu Problemen führen.

Neue PHP Versionen werden mehr und mehr auf Geschwindigkeit getrimmt. Dabei müssen jedoch auch ältere Funktionen oder Programmierstyles auf der Strecke bleiben und entfernt werden.

Es ist möglich, dass vor 2-3 Jahren ein Entwickler absolut valider Code schrieb, aber keine Updates (Anpassungen) machte und nach dem einem PHP Update, kommt es nun zu Fehlern.

Informationen vom Webhoster

Eventuell haben Sie schon im letzten Jahr ein Schreiben von Ihrem Hoster bekommen, dass die Webseite auf PHP 8.2 umgestellt wird. Diese Informationen erhalten nur die Kunden. Wir von web updates kmu erhalten das nur für unsere eigenen Seiten. PHP wird von Ihrem Hoster installiert, so das die Webseite damit arbeiten kann und funktioniert. Auch PHP muss aktualisiert werden (kein Bestandteil vom Update Service).

Wenn der Kunde dies nicht manuell initialisiert, macht dies wie gesagt der Hoster irgendwann zwangsmässig selbst. Wenn mit der neuen PHP Version die Webseite nicht mehr läuft, kann man (meistens) die vorherige Version wieder auswählen oder sich beim direkt Hoster dafür melden. Der stellt die alte PHP Version dann wieder her.

Wir können diese Umstellung,auf die neue PHP Version, für Sie vornehmen. Wenn dies durch uns erfolgt, dann wird die Website die gleichen Probleme bereiten, jedoch können wir direkt die Probleme beheben und die Website wird so innert kurzer Zeit wieder laufen. Wird die Umstellung irgendwann vom Hoster durchgeführt, kommt es gegebenenfalls zu Problemen die nicht zeitnah erkannt und behoben werden können.

Wie wird dies bemerkt?

Irgendwann läuft die Website nicht mehr, was vermutlich die Kunden als Erstes bemerken. Die Website zeigt entweder nur noch Weiss an, oder Fehler.

Der Updates Service (wir wir den anbieten) kann, aber muss das Problem nicht bemerken. Der Service aktualisiert die Website einmal pro Monat. Das bedeutet auch, die Seite wird nur einmal im Monat geprüft und aktualisiert. Der Update Service ist kein Monitoring, was Real Time die Funktionsweise der Website prüft. Das ist meist ein teurer Spass, da die Meldung bei einem Ausfall auch abgearbeitet werden muss und zu jeder Zeit (Pikett, 24×7, Notfallservice) erfolgen kann.

Ein Möglichkeit wäre zum Beispiel der kostenlose Mail Services wie zum Beispiel: downnotifier.com. Diese kann aber auch falsche Warnung verschicken und dann muss dann manuell “ausgefiltert” werden.

Daher ist die proaktive Umstellung der PHP Version die bessere Wahl.

Wer ist nun schuld?

Der Kunde kann am wenigsten dafür. Dennoch passieren solche Fehler und müssen behoben werden. Diese kommen meist von fremden Herstellern die eingesetzt werden.

  • Hoster: Der Hoster muss irgendwann aus Gründen der Sicherheit und Kompatibilität das Upgrade durchführen. Dies passiert leider all zu oft ohne Information (an uns) und führt dann ungeplant zu Problemen. Mit vorab Information könnte man die neuen PHP Versionen kurz testen, Fehler beheben und die Downtime minimieren.
  • wuk: Generell wird versucht Plugins zu wählen, die aktiv unterstütz werden. Was jedoch, wenn ein Fremdentwickler ein Fehler übersieht, noch nicht aktualisiert hat oder das Plugin komplett eingestellt hat? Dies ist für uns nicht absehbar und das kann zu Problemen beim Update führen.

Löst dies der Update Service von web updates kmu GmbH?

Jein. Wenn Entwickler Updates zur Verfügung stellen aktualisiert der Update Service diese automatisch und testet auch, ob die Website läuft. Stellen alle Entwickler die Updates zur Verfügung, dann werden diese Probleme nicht auftreten.

Stellen aber gewisse Entwickler diese Updates nicht zur Verfügung, kann es zu Problemen kommen. Der Update Service kann nur Dinge lösen, welche zur Verfügung stehen.

Problemlösung

Die Fehler, die erzeugt werden müssen einzeln und manuell behoben werden. Dafür muss der PHP Code der entsprechenden Plugins angepasst werden, damit diese mit der neuen PHP Version kompatibel werden.

Das ist programmiertechnischer Aufwand, der nicht im Update Service inbegriffen ist. Die Behebung ist oft ein kleinerer Aufwand von 15 Minuten. Wenn der Aufwand jedoch höher ist, wird dieser dem Kunden verrechnet.

Hinweis

Für die PHP Version 7 hat wuk.ch die Umstellung für alle Kunden auf dem wuk-Hosting umgestellt und alle Fehler kostenlos beseitigt. Wir haben damals ein Newsletter dazu als Weihnachtsgeschenk verschickt. Da das Debuggen auf der eiegnen Infrastruktur einfacher war, konnte dies damals angeboten werden. Der kostenloser Service steht für PHP 8 nicht zur Verfügung.

PHP Update Anfrage

Sollten Sie kein Kunden von Update Service sein, müssen wuk folgende Zugangsdaten zugewiesen werden:

  • Hostingzugang
  • FTP Zugang

4 + 0 = ?