Google Analytics Version 4

Und alles einmal auf Anfang

Google aktualisiert seine Trackings immer wieder. Bisher geschah dies aber unbemerkt. Man hat die neue Version erhalten, ohne das man etwas machen musste. Beim neuesten Update, der Google Analytics Version 4 ist das anders. Es ist schlimmer, denn alle Version 3 Trackings werden zum 1. Juli 2023 eingestellt. Aus diesem Grund wird von Google empfohlen, ein Tracking für die Version 4 aufzubauen, wenn man aktuell Google Analytics v3 nutzt.

Unsere Meinung zu Version 4

Analytics Version 3

Aus unserer Sicht hat Version 3 (UA) ein “Problem”. Es hatte den Anschein, als ob diese Version nicht wusste, für was es geschaffen wurde.

Echtzeit: Wer tummelt sich gerade auf meiner Seite, wieviel Besucher und Seiten sind offen. Absolut unrelevante Angaben, wenn es um Business geht.

Zielgruppe: Welches Geschlecht und Alter haben Personen. Sicher interessant, aber nicht relevant um Verkäufe anzuziehen.

Akquisition: Nützlich, um Massnahmen bez. SEO und Werbung zu Tracken. Ein gutes Tool, wenn man es korrekt nutzt.

Verhalten: Ein Verhaltensfluss auf einzelne Personen wäre genial, aber bietet Version 3 nicht. Daher ist es nur sehr bedingt hilfreich, leider.

Conversions: Hier gehts ums Geld, endlich mal! Nur haben fast 99% der Konten das nicht eingerichtet.

Analytics Version 4

Hier sieht man schon rein von der Navigation her, um was es geht, nämlich um den Lebenszyklus eines Kunden.

Hier sieht man die verschiedenen Bereiche schön als Marketingkreislauf abgebildet.

Akquisition: Woher kommen meine Kunden, über welche Massnahmen habe ich diese gewonnen.

Engagement: Was machen die Besucher, was interessiert sie, wie weit wurden die Seiten gelesen, wurden Dateien runtergeladen, eingekauft etc.

Monetarisierung: Egal ob als Shop oder als Zeitschrift, wie verdiene ich mein Geld und mit welchen Aktionen habe ich dies erreicht? Auch hier ist standardmässig nichts eingerichtet, aber wenn das gemacht wird, hat man nachher sehr umfangreiche Berichte! (Sehr zum Empfehlen)

Kundenbindung: Wie oft kommen Personen zurück auf meine Seite. Hier könnte man mehr machen als aktuell die Berichte, aber es ist schonmal ein Anfang.

Fazit

Wir sind sehr froh, weil die Version 4 geht definitiv weg von “Schau ich habe Besucher auf meiner Seite” zu “Schau wieviel Geld ich damit verdiene” hin geht.

Nur weil Analytics Version 4 vieles besser macht, nützt das weiterhin nichts, wenn mit den Daten nicht arbeitet. Die Auswertungen oder Konten nur anzuschauen nützt nichts.

Zeitlich hat es Google auch gerade schwer mit der Umstellung. Wegen der DSGVO von der EU und bald auch der Schweiz (1.9.2023) entfernen viele Anwender das Tracking von Google Analytics komplett oder suchen nach einer DSGVO konformen Lösung. Setzt man nämlich Analytics ein, ist ein Cookie Banner Pflicht, da Daten über die Grenze gehen. Die Zwangsumstellung auf Version 4 ist für Google also ein Risiko.

Die Entscheidung ist sehr einfach:

  • Sie benötigen die Daten, um mehr Umsatz zu generieren = Umstellung auf Version 4 dringend empfohlen!
  • Anderenfalls: Google Analytics einstellen! Es gibt andere Wege an die Daten zu kommen, ohne die hohen DSGVO Hürden.

Parallelbetrieb: Vor- und Nachteile

  • Mehr Zeit zur Einrichtung

    Die beiden Trackings funktionieren leicht unterschiedlich und die Ausgabemaske wurde neu angeordnet. Neue Berichte müssen erstellt werden etc.

    Dadurch dass man 2 Versionen parallel laufen lässt, hat man hat mehr Zeit, um die Version 4 komplett aufzubauen und der Wechsel passiert nicht über Nacht.

  • Datenvergleich

    Mit 2 Versionen parallel, lassen sich die neuen Daten mit den alten Vergleichen und auch Unterschiede so festlegen. So kommen keine Überraschungen, wegen einer neuen Datenerfassung.

  • Einrichtungsaufwand

    Da die Version 3 schon eingerichtet ist, muss daran nichts gemacht werden. Die Version 4 muss komplett neu aufgebaut werden, daher wird immer der gleiche Einrichtungsaufwand fällig, ob man die alte Version abschaltet oder parallel laufen lässt.

  • Aufwand

    Generell empfehlen wir, dass sich Google Analytics nur lohnt, wenn mit den Daten auch gearbeitet wird, zum Beispiel für Google Ads oder um die Conversions zu verbessern. Für eine reine “Personenzählung” können wir nur abraten  Für das gibt es einfachere und unproblematischere Trackings.

    Nutzt man Analytics jedoch und es sind 2 Versionen, verdoppelt sich natürlich auch der Aufwand, um in beide reinzuschauen und zusätzlicher Aufwand zum Vergleichen kommt noch dazu. Wenn man die Daten nicht anschaut und vergleicht, kann man die alte Version abschalten.

  • DSGVO

    Trackings sind immer so eine Sache mit DSGVO, da diese die Daten ins Ausland übermitteln. 2 Versionen = noch mehr sichtbares Tracking. Das kann auch abschreckend sein für Besucher, da man als Datenkrake wirken kann. Weniger ist mehr, dafür das Recht machen.

Wir empfehlen nur in Ausnahmefällen den Parallelbetrieb. Ebenso empfehlen wir den parallelen Aufbau und v3 erst zu deaktivieren wenn v4 alle Daten erfasst. Dann aber gehört der Trackingcode zu Version 3 entfernt.

Analytics zieht Daten per Javascript. Javascript benötigt nicht nur Zeit zum Laden vom externen Server, sondern auch um aufgeführt zu werden. Jedes Tracking verlangsamt die Webseite. Google Analytics v3 schlägt mit etwa einer halben Sekunde zu buche. Nicht tragisch, je mehr Trackings jedoch installiert werden, desto langsamer kann die Seite werden. Daher die generelle Empfehlung: sobald es abgelöst ist, weg mit der alten Version.

Google Analytics Version 3 Einstellung / Google Analytics Version 4 Umstellung oder Alternative

Haben Sie ein Google Analytics Version 3, dann ist jetzt die Zeit zum Handeln gekommen.

Wir helfen gerne bei der Implementation von Google Analytics Version 4 oder suchen für Sie eine passende Alternative die DSGVO konform (ggf. Cookieless) ist.
Eine Abschaltung und Entfernung von Google Analytics Version 3 von Ihrer Webseite führen wir natürlich auch gerne durch.

Bei Fragen stehen wir unter gerne zur Verfügung.

Angebot 1

Google Analytics entfernen

  • Löschen von Analytics DataViews
  • Entfernen des Trackingcodes von der Website

Preis: 100 CHF (exkl. MWST)

Angebot 2

Google Analytics Version 4 einreichten

  • Einrichtung GA4 Tracking und Dataview
  • Einbindung GA4 Code auf Website
  • Entfernung Ga3 von der Website
  • Conversiontracking (nicht inbegriffen – zusätzlich nach Aufwand)

Preis: 180 CHF (exkl. MWST)

Angebot 3

Alternative oder Conversion usw. einreichten

  • Tracking auf eigenem Hosting
  • Cookieless-Tracking (Kein Cookie Banner)
  • andere Wünsche?

Preis nach Aufwand

Jetzt Google Analytics umstellen

1 + 6 = ?