Technische OnePage-SEO-Strategie – Teil 14 – Canonical URLs

Teil 14/21 - Canoncial URLs

Dies ist ein SEO Beitrag aus der Reihe Technische OnPage-SEO-Strategie für Websites und Onlineshops. Weitere Informationen zum Vorgehen, der Auswahl und Auswertung finden Sie hier.

Was sind Canonical URLs?

Führen mehrere URLs zu gleichen Inhalten entsteht ein Problem durch Duplicate Content. Eine mögliche Lösung für diese Problematik stellen Canonical URLs. Damit erkennt Google, dass eine spezifische Seite auf mehreren URLs erreichbar ist und indexiert nur die Canonical URL (Hauptseite).

Die Untersuchung

Beim Test wurde eine Website ausgewählt, bei der die komplette Website auf 2 verschiedenen Domains erreichbar war, ohne Umleitung. Nach der Implementierung der Canonical URL war die Website weiterhin unter 2 URLs erreichbar (ohne Umleitung), Google wurde jedoch mitgeteilt, die Seiten auf nur noch einer Domain zu beachten. Dabei hatte die 2. Domain zeitweise nur 1 Keyword/Seite im Index, welche nach der Canonical-URL-Implementierung rausflog, weshalb hier auf eine Abbildung verzichtet wurde. Es scheint, als ob Google diese Seite als Duplicate Content erkannte und selbst schon ignorierte. Diese war mit einem Keywords-Seiten-Ranking in den Top 100 nicht wirklich existent.

web-updates-kmu-wuk-14-untersuchung-canonical-url

Nach der Implementierung stieg nicht nur das Ranking der Seiten um etwa 10 Plätze, sondern auch die Anzahl der Seiten im Index verdoppelte sich. In dieser Zeit blieb der Traffic unverändert. Nach der Entfernung der Optimierung sank das Ranking wieder auf den alten Wert und auch die Seiten im Index waren Woche für Woche rückläufig.

Der Einfluss von Duplicate Content konnte so sehr gut aufgezeigt werden. Zwar hat Google scheinbar die Seiten nicht im Ranking angezeigt, da die Inhalte als Duplicate Content erkannt wurden, dennoch verbesserte sich nach dem Beheben des Problems mithilfe von Canonical URLs die Seite im Ranking massiv.

Aufwand

Für den Seitenbetreiber: Kein Aufwand

Für den Webagentur: Canonical URLs verhindern Duplicate-Content-Probleme, bevor diese entstehen können. Der Aufwand beläuft sich je nach CMS-Lösung auf 4 Stunden bis 2 Tage.

Erwarteter Effekt auf SEO: Ist kein Problem vorhanden, wird dies keinen Effekt haben. Canonical URLs beugen Duplicate Content vor, da jeder Inhalt garantiert eine einzigartige URL erhält.

Folgen bei Nichtbeachtung: Duplicate Content hat sehr grossen negativen Einfluss auf das Ranking. Ist dieses Problem auf der eigenen Website vorhanden, sollte es dringend behoben werden! Canonical URLs sind keine Lösung für das Duplicate-Content-Problem, sondern entschärfen dieses nur insofern, dass es keinen Einfluss mehr auf Suchmaschinen hat, indem diese auf den Masterinhalt verweisen.

Unsere Empfehlung

  • Sei achtsam! Sehr schnell können identische Inhalte auf mehreren Domains aufgerufen werden und grosse negative Auswirkungen auslösen.
  • Benutze die Erweiterungen, die alle modernen CMS anbieten, um Canonical URLs zu implementieren.

Technische Umsetzung

Canonical URLs sind einzigartige URLs, welche sich nicht verändern. So kann eine Seite unter mehreren URLs aufrufbar sein, dennoch zeigt die Canonical URL immer auf eine Seite. Genauso verhält sich dies mit Parametern. Parameter werden in der Canonical URL nicht wiedergegeben. Dadurch kann eine Webseite zwar per Browser mit mehreren Parametern aufgerufen werden, Google ignoriert die im Browser verwendete und angezeigte URL jedoch und nutzt nur die Canonical URL. Auf diese Weise können Duplicate-Content-Probleme mit Parametern eingedämmt werden.
Eine Canonical URL wird im Head der Webseite im Quellcode platziert.

In Quellcode ist ersichtlich, wie eine Implementation der Canonical URL (golden hervorgehoben) umgesetzt wird:

web-updates-kmu-wuk-14-untersuchung-canonical-url

Weitere Beiträge aus der Reihe

Dieser Beitrag ist aus der Reihe Technische OnPage-SEO-Strategie für Websites und Onlineshops.