Technische OnePage-SEO-Strategie – Teil 6 – Cloaking und anderer Inhalt für Suchmaschinen

Teil 6/21 - Cloaking und anderer Inhalt für Suchmaschinen

Dies ist ein SEO Beitrag aus der Reihe Technische OnPage-SEO-Strategie für Websites und Onlineshops. Weitere Informationen zum Vorgehen, der Auswahl und Auswertung finden Sie hier.

Was ist Cloaking?

Cloaking verstösst gegen die Google Rechtlinien und ist als verbotene SEO-Massnahme zu behandeln. Im Grunde werden Crawlern von Suchmaschinen andere Inhalte gezeigt, als den normalen, menschlichen Besuchern. Somit erhalten Besucher sinnvolle Texte, während Suchmaschinen nur keywordoptimierte Texte geliefert werden, mit dem Ziel bessere Rankings zu erhalten. Diese Art von Massnahmen ist von Google verboten und wird bei Entdeckung bestraft, weshalb dies zu BlackHat SEO zählt.

Die Untersuchung

Zu Testzwecken wurde zu bereits gerankten Keywords analysiert. Danach wurden die analysierten Keywords mit Texten der Top-1–5-Seiten wild durcheinander zusammengefasst und auf der Homepage eingebaut. Diese Texte wurden sichtbar platziert und per JavaScript für normale Besucher beim Laden der Seite ausgeblendet.

Technische-onpage-seo-strategie-Cloaking-1

Die Abbildung zeigt das erwartete, aber dennoch überraschende Resultat. Untersucht wurde zuerst die Webseiten mit versteckten SEO-Texte und danach wurde als Vergleich die versteckten Content auf allen Seiten entfernt. Durch den gestohlenen Inhalt, welcher keinen logischen Satzbau mehr hatte, konnte eine massive Steigerung der Keywords/Seiten in den Top 100 und eine enorme Verbesserung der durchschnittlichen Position bei Google erreicht werden. Die neuen Keywords-Seiten-Rankings haben anschliessend mehr Traffic auf die Seite gebracht, wobei der Traffic als Faktor für ein besseres Ranking aktuell ausgeschlossen wird. Der positive Effekt auf das Ranking selbst war viel höher als erwartet und hielt über 4 Wochen nach der Entfernung an, bis die Seiten wieder den ursprünglichen Wert erreichten.

Aufwand

BlackHat-SEO-Massnahmen werden nicht empfohlen und daher nicht bewertet. Falls Google eine solche Massnahme erkennt, wird gebüsst und sehr wahrscheinlich wird die Seite aus dem Index entfernt.

Unsere Empfehlung

Nichtsdestotrotz sind schlüssige Regeln nachvollziehbar:

  • Bessere Texte mit sinnvollen Keywords bringt besseres Ranking
  • Besseres Ranking bringt mehr Traffic

Nur was ist ein guter Text?

Eine Recherche von gut gerankten Websites von Konkurrenzen durchführen und ihre Texte analysieren, ist grundsätzlich erlaubt. Allerdings müssen diese Texte zwingend umgeschrieben werden, da anderenfalls ein Duplicate-Content-Problem entstehen kann.

Weitere Beiträge aus der Reihe

Dieser Beitrag ist aus der Reihe Technische OnPage-SEO-Strategie für Websites und Onlineshops.