Technische OnePage-SEO-Strategie – Teil 1 – Title Tag

Teil 1/21 - Page Title

Dies ist ein SEO Beitrag aus der Reihe Technische OnPage-SEO-Strategie für Websites und Onlineshops. Weitere Informationen zum Vorgehen, der Auswahl und Auswertung finden Sie hier.

Was ist der Page Title?

Dies ist der Titel für die Seite. Dieser ist auf der Website selbst nicht sichtbar, jedoch wird dieser im Tab vom Browser dargestellt:

Aber auch beim Suchresultat bei Google:

Damit hat man also eine Möglichkeit zur Verfügung, direkt zu steuern, was Google beim Suchresultat anzeigen sollte. Google kann den Page Title nach Belieben anpassen bei Google, falls Google denkt, ein anderer Titel würde besser passen.

Der Title Tag wird pro Seite einmalig festgelegt.

Die Untersuchung

Untersucht wurde der Title Tag in korrekter Länge und sinnvollem Text im Vergleich dazu wurde der Title Tag auf allen Seiten entfernt.

Wie man auf der Abbildung erkennen kann, wurde eine Website gewählt, welche keine Title Tags implementiert hatte zur Zeit des Starts.

Technische-onpage-seo-strategie-Title-Tag-1

Nach dem Hinzufügen der Title Tags, stieg die Anzahl Keyword / Seiten in den Top 100 um 5 an. Parallel verbesserten sich die Positionen um 4 Plätze, abzüglich 2 Plätze der normalen Schwankungen, ein eher überschaubarer Einfluss. Das Entfernen des Title Tags bewirkt, dass das Ranking um etwa 2-4 Plätze sinkt und auch wieder Keywords / Seiten aus den Suchergebnisse verloren gehen. Zieht man den Traffik (von Google) der Seite zur Auswertung, sieht man einen Wegbruch des Traffic kurz nach der Entfernung der Page Title. Dies erholt sich jedoch nach ca 3 Monaten wieder auf den alten Stand. Vermutlich, weil Google solange benötigt, um wieder sinnvolle Page Title zu finden, welche von den Besuchern angeklickt werden.

Auch wenn der Titel Tag als enorm wichtig in Bezug auf SEO angepriesen wird, so waren die Ergebnisse überschaubar. Ein paar Gründe finden sich vielleicht darin, dass Google den Page Title bei nicht befüllen selbst “befüllt”. Die Website hatte ansonsten sauber gesetzte H1, H2 etc. Google konnte also die Struktur der Website gut lesen und vermutlich gut verstehen, um was ging und den Page Title selbst relativ gut setzen.

Dies bedeutet aber nicht, dass dieser ignoriert werden sollte. Das Gegenteil: Google nutzt den Title Tag als Titel für die Suchresultate. Somit ist dieser Titel verantwortlich, ob der Suchenden auf die gewünschte Webseite klickt. Hier geht es nicht darum, besser bei Google gefunden zu werden, sondern dass ein Besucher auf das Suchresultat klickt und danach auf der eigenen Website landet. Beim Title Tag ist der erwarteter Effekt auf SEO klein, aber entscheidend für den Erfolg!

Aufwand

Für den Seitenbetreiber: Bei allen Seiten muss ein Page Title gesetzt werden. Oft werden diese automatisiert vom System gesetzt / generiert. Dennoch kann eine manuelle Überarbeitung sich lohnen, denn diese Titel sind hauptverantwortlich für den Klick auf ein Suchresultat!  Eine Schätzung über 100 Seiten manuell zu Optimierungen wurde auf 5 Stunden festgelegt. Es gibt hierbei auch Tools, welche eine einfacherer und schnellere Überarbeitung per Excel Export/Import ermöglichen.

Für den Webagentur: Jedes modernes CMS ermöglicht grundsätzlich eine Feld zur Verfügung für die manuelle Überarbeitung. Für das Abfüllen dieser Texte ist kein Programmieraufwand bei der Webagentur zu erwarten.

Erwarteter Effekt auf SEO: Klein. Beachtet man jedoch, dass dieser Titel hauptverantwortlich dafür ist, ob ein Resultat bei den Suchresultaten angeklickt wird oder nicht, sollte diese Optimierung durchgeführt werden.

Folgen bei Nichtbeachtung: Aufgrund des Automatismus der CMS wird diese Optimierung oft weggelassen. Diese Technik sollte jedoch nur als Fallback verwendet und nicht als beste Lösung angeschaut werden. Im Notfall generiert Google die Page Title mit relativ gutem Erfolg. Dennoch sollte man sich nicht darauf verlassen und das möglichste aus der eigenen Seite holen.

Unsere Empfehlung

  • Gestalte den Title Tag möglichst ansprechend!
  • Widerspiegele mit dem Title Tag den Inhalt auf der eigenen Webseite!
  • Verwende eine möglichst prägnante Zusammenfassung!
  • Länge zwischen 200 und 482 Pixel (geschätzt 30 bis 55 Zeichen)
  • Verwende nicht den gleichen Title Tag für mehrere Seiten!
  • Vergesse auf keinen Fall den Titel Tag!

Die technische Umsetzung

In diesem Beispiel befindet sich 2 Mal das identische Suchresultat:

Hierbei würde das erste Resultat immer als ansprechender gelten. Dies hat alle Möglichkeiten zur Optimierung genutzt. Im Page Title wurde der Namen vom Restaurant manuell aufgenommen, um was es bei der Suchanfrage geht, sondern auch die Sternenbewertung (Unicode Schrift) des Restaurants aufgenommen, um schneller Fokus in den Trefferlisten zu erhalten.

Im Quellcode der Seite sieht dies wie folgt aus:

Geheimtipp: Möchte man verschiedene Title-Tags auf die Besucherinteraktion testen, bietet sich Google AdWords oder auch Bing Ads (viel günstiger, Resultate lassen sich 1:1 auf Google hochrechnen) an. Hierbei erstellt man 10 Anzeigen mit verschiedenen Titeln und lässt diese einige Wochen laufen. Der Titel der Anzeige mit dem höchsten CTR-Wert kann anschliessend als Title-Tag abgefüllt werden. Diese Optimierung verspricht höchste Erfolgsmöglichkeiten für Interaktionen, verursacht jedoch auch Kosten und zusätzliche Aufwände bei der Umsetzung.

Weitere Beiträge aus der Reihe

Dieser Beitrag ist aus der Reihe Technische OnPage-SEO-Strategie für Websites und Onlineshops.