Suchresultate von Google exportieren-3, Web updates kmu GmbH

Wenn man eine Migration auf eine neue Webseite machen muss, sollten die bestehenden Links per 301 auf die neue Seite umgeleitet werden, bezüglich SEO. Alle Suchresultate zu exportieren ist einfach. Hier zeige ich ein Weg welcher keine 5 Minuten dauert.


Vorbereitungen

Zuerst, dazu benötigt man Google Chrome mit der Extension gInfinity.

Weiterhin muss man die Lesezeichenleiste fest einblenden. Diese aktiviert man unter Chrome bei den Einstellungen:
Bild-20150910-004Bild-20150910-005

Weiterhin benötigt man diese beiden Skripte, welche in der Lesezeichenliste per Drag’n’Drop hinzugefügt werden können (nicht per Klick!):


Google URLGrapper Google Image URLGrapper

Bild-20150910-008

Die Auswertung

Anschliessend gibt man die Domain für den Export bei Google ein, geführt von site:
Google Suche

Nun muss man bei Google einloggen, falls noch nicht geschehen.

Unter dem Punkt

Einstellungen -> Sucheinstellungen

deaktivieren wir nun die Live Search und stellen Anzahl der Suchresultate auf 100:
Bild-20150910-002Bild-20150910-003

 Anschliessend suchen wir erneut nach der Seite und scrollen runter. Es wird nun eine Seite von Google nach der anderen geladen als Infinite Scroll, daher kann das Scrollen ein wenig dauern. So erhält man eine riesige Suchresultatseite (je nachdem wie viele Resultate verfügbar sind. Bei meinem Fall 7 Seiten aneinander mit rund 700 Suchtreffern.

Bild-20150910-008

Nun wechselt man in den Reiter wo man alle Suchresultate offen hat und klickt auf das entsprechende Lesezeichen und man hat eine fertige Liste aller indexierten Seiten.

Bild-20150910-009

Fügt man diese Liste in Excel ein, kann man sehr einfach eine Migrationsliste erstellen und nutzen.